Baugesellschaft Sudbrack mbH

Kontakt
Baugesellschaft Sudbrack mbH

Verwaltung

Obere Hillegosser Str.37

33699 Bielefeld

Tel.: 0521/98800

Fax.: 0521/9880100

Zertifikate

6.1.1

Übereinstimmungszertifikat

DIN 1045-4:2012-02

Tragende Fertigteile aus Stahlbeton Brückenbau

25.06.2019

6.1.4

Übereinstimmungszertifikat

DIN 1045-4:2012-02

Tragende Fertigteile aus Stahlbeton Brüstungselemente

25.06.2019

6.30

Zertifikat über die Verwendbarkeit in Bauwerken

Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen Abschnitt A 1.2.3 und Anhang ABUG

Fertigteile aus Beton, Stahlbeton oder Spannbeton nach harmonisierten Produktnormen für tragende Zwecke

16.05.2018

6.61

Zertifikat über die Konformität der werkseigenen Produktionskontrolle

EN 14991:2007

Betonfertigteile Gründungselemente

16.05.2018

6.65

Zertifikat über die Konformität der werkseigenen Produktionskontrolle

EN 15258:2008

Betonfertigteile Stützwandelemente EN 15258:2008

16.05.2018

6.54.1

Zertifikat über die Konformität der werkseigenen Produktionskontrolle

EN 13224:2011

Betonfertigteile Deckenplatten mit Stegen aus Stahlbeton

16.05.2018

6.64.2

Zertifikat über die Konformität der werkseigenen Produktionskontrolle

EN 15050:2007+A1:2012

Betonfertigteile – Fertigteile für Brücken aus Stahl- und Spannbeton

16.05.2018

6.59

Zertifikat über die Konformität der werkseigenen Produktionskontrolle

EN 14843:2007

Betonfertigteile - Treppen

16.05.2018

In Bielefeld zuhause – bundesweit gefragt

Die Baugesellschaft Sudbrack bietet die Leistungsbreite eines großen Bauunternehmens, jedoch mit einer unkomplizierten Firmenstruktur, kurzen Wegen und entsprechend hoher Effizienz. Das Zusammen­wirken unserer Fachleute aus Hochbau, Schlüsselfertigbau, Stahl­beton­fertig­tei­lbau sowie eine eigene Transport­beton­firma machen die besondere Leistungs­stärke der Baugesellschaft Sudbrack aus. Die Ursprünge der Baugesellschaft Sudbrack reichen ins vorletzte Jahrhundert zurück. Der damals erfolgreichste Bielefelder Bau­unter­nehmer Wilhelm Klarhorst kaufte im Jahr 1900 das Gut Sudbrack. Nach Weltkrieg, Inflation und Welt­wirtschafts­krise wurde 1935 die Baugesellschaft Sudbrack in heutiger Form von der Klarhorst-Tochter Dr. med. Viktoria Steinbiß gegründet und ist nach wie vor mehrheitlich im Familien­besitz.

 

Nach dem Zweiten Weltkrieg war die Baugesellschaft Sudbrack maßgeblich am Wiederaufbau der Stadt Bielefeld beteiligt und hat markante Gebäude, wie das Neue Rathaus oder die Kunsthalle, mit errichtet. Zudem hat die Baugesellschaft Sudbrack in jahrzehntelanger partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit ihren Auftraggebern zahl­reiche Gewerbegebäude bedeutender Bielefelder Unternehmen, wie z. B. Miele und Spedition Wahl erbaut. Insbesondere für die schnellere und effizientere Realisierung der Gewerbebauvorhaben wurde in den 60er Jahren in Bielefeld-Sennestadt ein Fertigteilwerk errichtet. Neben dem Schwerpunkt Ostwestfalen ist die Baugesellschaft Sudbrack seit vielen Jahren auch bundesweit tätig.
Nach der Wende wurde die Baugesellschaft Sudbrack vermehrt im Osten Deutschlands aktiv und unterhielt in Cottbus eine eigene Niederlassung bzw. eine Schwestergesellschaft.

In den 90er Jahren wurden dort viele Gebäude neu errichtet bzw. restauriert und saniert, die das Stadtbild von Cottbus bis heute prägen.

In den letzten Jahren konzentrierte sich die Arbeit auf verschiedene Regionen und Städte Deutschlands. Die Baugesellschaft Sudbrack ist vermehrt im Ruhrgebiet sowie auch im Rheinland aktiv.

In den Städten Hamburg, Hannover und Braunschweig wurden immer wieder Bauvorhaben errichtet. Folgerichtig eröffnet die Baugesellschaft Sudbrack, um näher an den Kunden zu sein, nun  Betriebsstätten in Hamburg, Hannover und Köln.