Volmer Betonwerk GmbH & Co. KG

Kontakt
Volmer Betonwerk GmbH & Co. KG

Sympherstraße 101

47138 Duisburg

Tel.: 0203/99467-0

Fax.: 0203/442794

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Zertifikate

NL-BSB Produktzertifikat

27.11.2020

Mitgliedsurkunde

18.03.2020

9.6

Produktzertifikat

Güteschutz Beton - Richtlinie für Betonteile ohne Norm mit Gütezeichen (RiBoN)

Bauteile für den Küsten- und Uferschutz (Deckwerksteine, Deichabschlussplatten, Tetrapoden)

14.12.2017

9.1

Produktzertifikat

DIN EN 13198:2003-09

Straßenmöbel und Gartengestaltungselemente (L- und U-Steine aus Beton)

14.12.2017

Seit seiner Gründung 1948 ist das Volmer Betonwerk durchgängig in Familienbesitz. Eigentümer und Gesellschafter sind heute Frau Dr.Toma-Dislich und Herr Dislich. Zu Beginn wurden Bimssteine für den Wohnungsbau und andere zementgebundene Steine produziert. Daneben fertigt Volmer für den Garten- und Landschaftsbau sogenannte L- und U-Steine.

In den 80er Jahren entwickelte Volmer Betonwerk zusammen mit den Rohstoffhändlern die Idee, Feinanteile der Hüttenlegierungen mit Zement zu binden, um daraus chargierfähige Agglomeratsteine bzw. Legierungsbriketts herzustellen. Diese Feinstanteile konnten dann wieder in stückiger Form erst einmal den Kupolöfen der Gießereien zurückgeführt werden. Ein Geschäftszweig, den wir bis heute kontinuierlich ausgebaut haben.

 

L- und U-Steine

Die Steine sind grundsätzlich 400 mm breit und werden in den Farben Grau und Schwarz angeboten. Folgende unterschiedliche Höhen können Sie bei uns erhalten: 300, 400, 500, 600, 800 und 1.000 mm. Ergänzt wird das Angebot durch passende Ecksteine und einen speziellen L-Stein für den Pflasteranschluss und für Grenzbebauungen.

Die physikalischen Eigenschaften unserer L- und U-Steine unterliegen regelmäßigen Fremdkontrollen und verfügen über das Produktzertifikat Güteschutz Beton und das Prüfsiegel der BSB. Die jeweiligen Registrierungsnummern sind den Abbildungen zu entnehmen. Damit genügen die Steine den strengen umwelttechnischen Ansprüchen.

Festigkeiten und das entscheidende Wasser-Zement-Verhältnis werden in vorgeschriebenen Intervallen geprüft. Moderne Mischanlagen und Steinpressen garantieren zusammen mit geeichten Wiegeeinrichtungen konstante Produktionsergebnisse, die in Produktionsprotokollen nachprüfbar hinterlegt sind.

 

Volmer Montan

Diese Böschungssteine sind Anfang der 80er Jahre zusammen mit der Duisport AG (ehemals Hafag) entwickelt worden. Bis heute werden diese Steine in Binnenhäfen und Schifffahrtskanälen verbaut. Sie zeichnen sich durch hohe Festigkeit und eine extrem stabile Verlegeanordnung aus.